Pfr. Schümmer | Ev. Cyriakusgemeinde Frankfurt-Rödelheim
Pfr. Schümmer | Ev. Cyriakusgemeinde Frankfurt-Rödelheim

Cyriakusgemeinde

Evangelisch in Rödelheim

Logaritmo, Public domain, via Wikimedia Commons

Gedenkstunde zur Befreiung von Auschwitz

24. Januar 2022
Erwachsene
Friede

27. Januar 1945: Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz

Gedenkstunde am Donnerstag, 27. Januar 2022, 16:00 Uhr

Standort: Ehemalige Synagoge Rödelheim, Inselgässchen

Veranstalter: Friedensinitiative Rödelheim c/o Evangelische Cyriakusgemeinde, Courage gegen Rassismus, Initiative „Stolpersteine“ Rödelheim, Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Parteien, Organisationen und Vereine

Das Vernichtungslager Auschwitz – welche Pflicht erwächst uns aus der Befreiung vor 77 Jahren?

Bettina Mandellaub von der Friedensinitiative Rödelheim erläutert, warum ein Gedenken nach 77 Jahren um so wichtiger ist.

Auschwitz ist und bleibt das Synonym für systematische Folter und Massenmord in nie gekanntem Maß, ja, für die industrielle Massenvernichtung von Millionen von Menschen. In erster Linie waren es Juden und Jüdinnen, Sinti und Roma, aber auch politische und Kriegsgefangene, die Opfer dieser Vernichtung wurden. Täter waren die deutschen Faschisten mit ihrem politischen System, das im Hintergrund finanziert wurde von den mit Namen und Adresse bekannten Großindustriellen damaliger Konzerne, die als Nachfolgebetriebe meist bis heute noch bestehen. Die lange Tradition von Rassismus, Militarismus und Autoritarismus in Deutschland erreichte während des Naziregimes einen nie gekannten Höhepunkt und brachte die Katastrophe hervor, die Auschwitz heißt.

Ein großer Teil der Bevölkerung, besonders die Jüngeren in unserem Land, wissen heute nichts mehr oder nicht viel darüber, wie es zu dem Vernichtungslager kommen konnte. Weil die Zeitzeugen fast alle verstorben sind, haben wir, die Nachkommen, die Aufgabe, mit unserem Gedenken das Wissen, das wir haben, weiterzugeben, damit es niemals in Vergessenheit gerät. Wir haben die für immer geltende Pflicht, zu verhindern, dass sich Ähnliches wiederholt.

Auch in diesem Jahr findet unsere Gedenkstunde am 27.01. um 16:00 Uhr an der ehemaligen Synagoge Rödelheim im Inselgässchen statt.