Cyriakusgemeinde

Evangelisch in Rödelheim

Schäferle auf Pixabay

Gottes(T)raum von den Wellen des Lebens

2. Februar 2022
Generationsübergreifend
Andacht

Kein Thema ist in diesen Tagen so präsent, wie die aktuelle Corona-Welle. Es ist die vierte und höchste Welle, die sich wie ein Tsunami weiter vor uns aufbaut. Vielen macht diese Welle Angst. Das Vertrauen in Wellenbrecher ist erschüttert. Bei allem vernünftigen Sicherheitsstreben durch Impfungen, Abstände und Hygienemaßnahmen ist die Unsicherheit wie ein Sturm auf hoher See zu spüren. Manche Mitmenschen packt angesichts des Sturms die Wut. Hier wird die Angst mit all ihrer Hässlichkeit sichtbar und der Hass auf die Lebensumstände bricht offen aus. Andere ergreift eine tiefe Sehnsucht nach dem eigentlichen Halt im Leben, dem Abebben der Wellen und einer Sicherheit, die größer als unser menschliches Handeln ist. Hier greift Glauben Raum – nicht nur unter Christinnen und Christen aus der Cyriakusgemeinde.

Der Gottesdienst am kommenden Sonntag begegnet um 10:00 Uhr im Gemeindezentrum der Cyriakusgemeinde in der Alexanderstraße musikalisch und mit Texten den Wellen des Lebens. Biblisch steht Petrus im Zentrum, der genau diesen Weg geht: Vom sich selbst überschätzenden Superhelden über eine tiefe Verunsicherung hin zu einem versöhnten Glauben, der ihn am Ende aus den Wellen rettet.

Der Gottesdienst ist Teil der Winterreihe der Gottes(T)räume. Das sind Gottesdienste mit besonderen musikalischen Impulsen, mit Zeiten der Stille, mit Gebeten mit kurzen lyrischen Texten oder biblischen Miniaturen. Eine ausführliche Predigt wird es nicht geben, denn die einzelnen Teile sollen für sich stehen. Es freuen sich auf Sie Stefan Freund am Klavier und Pfr. Till Schümmer.

Bitte denken Sie an Ihren Impf-, Genesenen- oder Testnachweis und bringen Sie zum eigenen Schutz und dem Schutz der Gottesdienstgemeinde eine Maske mit.